Rohkakao von Kooperativen rund um den Äquator

Die Direktvermarktung von Rohkakao bietet Kakaobauern folgende Vorteile:

  • Weiterer Absatzmarkt für Rohkakao als Energiesnack

  • Direktvertrieb ohne viele Zwischenhändler

  • kostengünstige Low-Tech-Produktionsweise für die Trocknung und Lagerung von hygenisch sicherem Rohkakao, statt kostenintensive Produktion von Schokolade im Anbauland

  • gesteigerte Wertschätzung des Rohstoffs Kakao die auch zu höherem Einkommen führt

  • höherer Anteil der Wertschöpfung bleibt im Anbauland als bei der Produktion von Schokolade

Dominic Scott
Südamerika

ECUADOR

Unsere rohen Kakaobohnen stammen direkt von der Hacienda Limón welche in der Provinz von Cotopaxi liegt. Die Hacienda Limón zeichnet sich dadurch aus, dass sie die altene, ursprüngliche und edelbittere Kakaosorten Cacao Nacional Arriba anbaut.

Die Schokoladen die aus den Kakaobohnen der Hacienda Limón produziert werden haben schon mehrere international renommierte Preise gewonnen.

ECUADOR Original

  • Rohkakao, fermentierte ganze Bohnen mit Schale

  • nussige & edelherbe Aromen

Mittelamerika

PANAMA

Unsere Kakaofruitys aus Panama stammen aus der Region Bocas del Toro in der sich viele Kleinstbauern zu einer Kooperative zusammengeschlossen haben. Die Kakaobohnen werden an einer zentralen Sammelstelle getrocknet & verpackt.

PANAMA Fruity

  • Rohkakao, unfermentiert in Pulpe getrocknet

  • fruchtig zitronige Pulpe über dicken, saftigen rohen Kakaobohnen

Dominic Scott
Dominic Scott
Südamerika

PERU

Unsere Kakaofruitys stammen von einer kleinen Finca die im Tiefland von Peru liegt. Die Besitzerin der Finca kultiviert dort alte Edelkakaos und experimentiert mit biologischen Methoden um die alten Bäume vor Schädlingen zu schützen.

Unsere Kakaonibs stammen von einer Kooperative aus der Region Santipo im Tiefland von Peru.

PERU Fruity & Nibs

  • Fruity: reich an Antioxidantien

  • Nibs: ungesüsst und gesüsst mit Yacon oder Kokosblütenzucker

Afrika

UGANDA

Unsere rohen Kakaobohnen stammen direkt von Kooperationen, die im westlichen Teil von Uganda liegen. Die Kakaobohnen werden dort von einem Frauenprojekt handgeschält.

Durch das Projekt können die Frauen etwas für ihre Familien erwirtschaften und tragen somit zum finanziellen Wohlstand der Familien bei.

UGANDA Original

  • Rohkakao, fermentiert und handgeschält

  • fruchtige säuerliche Aromen, erinnert an vollreife Bananen

Dominic Scott
Dominic Scott
Südostasien

INDONESIEN / BALI

Nach Ghana und der Elfenbeinküste gehört Indonesien, mit ca. 1,3 Millionen Hektar, zum drittgrößten Lieferanten von Kakao.In Indonesien sind verschiedene Kakaogenotypen verankert. Auf der Insel Sulawesi findet man ca. 75% des gesamten Kakaoanbaus in Indonesien. Während man auf Java noch wenige Bäume der Sorte Criollo findet, wird in Sulawesti die Kakaosorte Forestero kultiviert, die aufgrund gering ausgebildeter Aromen für die Produktion von industriellgefertigten Schokoladenprodukten eingesetzt wird.

In Bali finden dich wiederum Kreuzungen der beiden Sorten, der sogenannte Trinitario. Diese Sorte verbreitete sich vor allem im Westen der Insel und wurde beiläufig von nachhaltig bewirtschafteten Kleinbauernparzellen zusammen mit Kaffee und anderen Pflanzen gepflanzt. In Ermangelung kommerzieller Plantagen verbreiteten sich die Bäume informell und entwickelten sich zu einem einzigartigen, hochwertigen Kakao. In einigen Gebieten Balis ist es immer noch möglich, reine Criollo-Kakaostämme zu finden.

BALI Original

  • Rohkakao, fermentiert und handgeschält

  • milde & schokoladige Aromen

Südasien

SRI LANKA

SRI LANKA Original

  • Rohkakao, fermentiert & handgeschält

  • milde, herbe Aromen

Dominic Scott
Dominic Scott
Südostasien

VIETNAM

Die unfermentierten rohen Kakaobohnen aus Vietnam stammen von einer Familie im Süden des Landes. Der Trinitario-Kakao der hier kultiviert wird hat milde Aromen und erinnert beim Kauen eher an Nüsse.

VIETNAM Fruity

  • Rohkakao, unfermentiert und in Pulpe getrocknet

  • fruchtig zitronige Pulpe über dicken, saftigen rohen Kakaobohnen